Event

  • 27. Januar 2016

    Public Program | Diskussionsveranstaltung zu „8 Jahre nach der Unabhängigkeit – Kosovo zwischen Isolation und EU-Integration?“
    Am 27. Januar 2016 hatte das Aspen Institute Deutschland die Ehre, in Kooperation mit dem Ministerium für Europäische Integration der Republik Kosovo S.E. Minister Bekim Çollaku, Minister für Europäische Integration der Republik Kosovo, für eine Diskussionsveranstaltung mit Dr. Ernst Reichel, Botschafter und Sonderbeauftragter für Südosteuropa, Türkei und die EFTA Staaten beim Auswärtigen Amt, und Gunther Krichbaum, Mitglied des Deutschen Bundestages und Vorsitzender des Ausschusses für die Angelegenheiten der Europäischen Union, zu empfangen. Der Schwerpunkt der Diskussion lag auf den Fortschritten des Kosovo in den letzten Jahren, insbesondere in Bezug auf seine Bemühungen zur Europäischen Integration. Ein genannter zentraler Sachverhalt war die Visa-Liberalisierung für die Bevölkerung des Kosovo. Obwohl deutlich wurde, dass die gegenwärtige Flüchtlingskrise in Europa nicht förderlich für Kosovos Liberalisierungsbestrebungen sei, fragte Minister Çollaku, ob dies als Begründung ausreiche, um Kosovos Fortschritte bei der Umsetzung der technischen Kriterien für die Liberalisierung zu missachten und dadurch 1,8 Millionen Kosovaren in Europa zu isolieren. Während Minister Çollaku davor warnte, dass es ohne nachhaltige Fortschritte schwierig sei, die Unterstützung für die Integration in die EU in der Region aufrechtzuerhalten, unterstrichen beide deutschen Redner die deutliche Perspektive der EU Mitgliedschaft für die Länder der Region.

Zurück