Event

  • 13. Januar 2014

    Public Program | „Der Patient wird Präsident: Neue Regierung in Deutschland, neue griechische EU-Ratspräsidentschaft - Nimmt Europa wieder Fahrt auf?"

    Dimitrios Droutsas, MdEP und ehemaliger Außenminister Griechenlands, diskutierte am 13. Januar mit Peter Lange von Deutschlandradio Kultur. Kernproblem der wirtschaftlichen Misere Griechenlands seien veraltete politische Strukturen, die zu Klientelismus führen und dringend benötigte Reformen hemmen. Referenda seien eine gute Möglichkeit, die teils nepotistischen Strukturen zu überwinden. Außerdem sei ein weiterer Schuldenschnitt nötig. Droutsas betonte im Hinblick auf die Europawahl die Verbundenheit der griechischen Bevölkerung mit den Werten der Demokratie und der EU-Mitgliedschaft. Allein die wirtschaftliche Situation treibe momentan frustrierte Bürger in die Hände radikaler Parteien. Den Podcast und Volltext finden Sie unter → www.deutschlandradio.de.

    Video ansehen>

Zurück