Event

  • 1. Dezember 2016

    Policy Program | Aspen Arbeitsgruppe Südosteuropa
    Am 1. Dezember 2016 fand die Aspen Arbeitsgruppe Südosteuropa in Berlin statt. Hierzu kamen ein hochrangiger Entscheidungsträger aus jedem der sechs Westbalkan-Länder, Vertreter der Bundesregierung sowie drei Vertreter der Zivilgesellschaft aus der Region zusammen. In kleiner, vertraulicher Runde diskutierten die Teilnehmer insbesondere Themen wie die Auswirkungen der Veränderungen im internationalen Umfeld durch das Brexit-Votum, den Wahlsieg Trumps sowie die anstehenden Wahlen in drei EU Mitgliedsstaaten auf dem Westlichen Balkan. Die Frage, wie die Region am besten darauf reagieren sollte sowie konkrete Fragen weiterer regionaler Kooperation standen im Vordergrund der Diskussion. Dabei ging es insbesondere darum, wie die Vorteile der Reformprozesse und insbesondere verstärkter Regionalkooperation die Bevölkerungen besser erreichen können, wo die EU anknüpfen könnte, um ihre Rolle in der Region wieder zu stärken und wie der Berlin Prozess weiterentwickelt werden könnte, um weitere Themen einzubeziehen und an den bisherigen Erfolg anzuknüpfen.

Zurück