Event

  • 8. November 2016 - 9. November 2016

    Public Program | U.S. Election Night 2016
    „Hillary Clinton oder Donald Trump“ – Das war die große Frage in der Wahlnacht der Vereinigten Staaten von Amerika am 8. November 2016. Auch Deutschland fieberte mit großem Interesse dem Ausgang der US-Präsidentschaftswahl entgegen. Mit einem hochkarätigen Mix aus Informationen und Entertainment hat das Aspen Institute Deutschland die amerikanischen Wahlen zusammen mit seinen transatlantischen Partnerorganisationen begleitet und im Rahmen der „U.S. Election Night 2016“ Experten und Analysten von beiden Seiten des Atlantiks sowie Gäste aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft, Kunst und Kultur zusammengebracht. Es waren mit dabei: die American Academy in Berlin, die Robert Bosch Stiftung, der German Marshall Fund, die Deutsche Atlantische Gesellschaft, die Botschaft der Vereinigten Staaten in Berlin, das globale Meinungsforschungsunternehmen YouGov Deutschland und Google sowie unsere Medienpartner die Deutsche Welle, die ARD, das Handelsblatt Global Edition, das National Public Radio Berlin und das Inforadio rbb. Ab 1:00 Uhr morgens startete die Live-Berichterstattung aus den Vereinigten Staaten. Dank einer Satellitenbrücke in die USA war es den Gästen in Berlin somit möglich, die Wahlberichterstattung der US-Fernsehsenders CBS und CNN live mit zu verfolgen. Überdies berichteten die ARD deutschlandweit und die Deutsche Welle weltweit live von der Berliner „Election Night“ aus der Vertretung des Landes Baden-Württemberg beim Bund. Mit anwesenden hochrangigen Kabinettsmitgliedern, unteranderem Vizekanzler Sigmar Gabriel, Bundesminister Thomas de Maizière und Christian Schmidt, mehreren Staatsekretären, diversen Botschaftern sowie politischen Entscheidungsträgern aus Deutschland und Europa und zahlreichen Bundestagsabgeordneten sowie transatlantischen Vertretern aus Wirtschaft, Wissenschaft, Medien, Kultur und Kunst war die „U.S. Election Night 2016“ ein großer Erfolg. Im Zusammenhang mit den US-Präsidentschaftswahl wurden etwa Tweets mit dem #UsPresBerlin zur Aspen Deutschland Wahlparty von über 264,210 Usern gesehen und 370,239 mal geclicked. Durch diese einzigartige Gemeinschaftsleistung aller Partner ist es dem Aspen Institute Deutschland gelungen, den amerikanischen Spirit auch in Berlin erlebbar zu machen und die Bedeutung der transatlantischen Wertegemeinschaft hervorzuheben.  

Zurück