Event

  • 28. März 2019 - 29. März 2019

    Policy Program | Konferenz zum Thema Künstliche Intelligenz – "Humanity Defined: Politics and Ethics in the AI Age"
    Unter dem Titel „Humanity Defined: Politics and Ethics in the AI Age“ fand die zweite jährliche Aspen AI Conference statt. Die Konferenz brachte über 350 politische Entscheidungsträger, Philosophen, Informatiker, Wissenschaftler sowie Vertreter von Industrie, Wirtschaft und Medien am 28. und 29. März 2019 in der Landesvertretung Baden-Württemberg in Berlin zusammen. Im Verlauf der zwei Tage gab es fünf Keynote-Reden, vier Podiumsdiskussionen, drei Break-Out-Sessions im Seminar-Stil. Aspen führte auch eine Debatte im Oxford-Stil in das Programm ein, bei der Teams entweder „für“ oder „gegen“ die These "Künstliche Intelligenz wird ein Netzpositiv für die Menschheit sein" argumentierten. Parallel zur Konferenz gab es Infostände und Demos, wie zum Beispiel Spiele zwischen den Robo-Fußballern aus Leipzig und Berlin. An beiden Tagen wurden unter anderem der globale Wettbewerb um künstliche Intelligenz, das Gesundheitswesen im digitalen Zeitalter, der potenzielle Nutzen der KI für den Alltag, die Humanisierung der KI durch Designprinzipien und die deutsche KI-Strategie diskutiert. Das Publikum beteiligte sich mit Fragen z.B. zur Einbindung von bürgerlichen Werten, zum Konzept der Objektivität in der Innovation, oder der Entwicklung eines Modells für ethische KI und Ethik im Cyberwar. Zu den Rednern gehörten Katarina Barley, Bundesministerin für Justiz und Verbraucherschutz; Cathy O’Neil, Mathematikerin und Autorin von Weapons of Math Destruction; Kenneth Stanley, Professor für Informatik an der University of Central Florida; Thomas Metzinger, Professor für Theoretische Philosophie an der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz; und Hans Peter Brondmo von Moonshot at X. Die Konferenz wurde von unseren Mitveranstaltern, der Heinz und Heide Dürr Stiftung und der Landesvertretung Baden-Württemberg, großzügig unterstützt. Darüber hinaus danken wir unseren Unterstützern und Partnern - der Friedrich-Naumann-Stiftung, Microsoft, Pfizer, der Aspen-Initiative für Europa, dem KI-Bundesverband e.V. und unseren Medienpartnern KCRW Berlin, Berlin Policy Journal, Internationale Politik und Deutschlandfunk Nova.

Zurück