Event

  • 14. März 2019

    Policy Program | Workshop: „AI and the Future of Work“
    Am Morgen des 14. März 2019 veranstaltete das Aspen Institute Germany in Kooperation mit Microsoft Germany, der italienischen Botschaft in Berlin und der Aspen Initiative for Europe einen exklusiven Workshop zum Thema „AI and the Future of Work.“ Ein interessiertes Fachpublikum diskutierte in zwei Runden mit Vertretern und Experten aus Wirtschaft und Politik sowie von internationalen Organisationen über die Auswirkungen der Digitalisierung auf Politik, Gesellschaft und Wirtschaft sowie den konkreten Implikationen für die Arbeitsmärkte. Zu den Rednern des Workshops zählten Julia Borggräfe (Bundesministerium für Arbeit und Soziales), Jens Brandenburg (MdB, FDP), Alexander Britz (Microsoft Germany), Stijn Broecke (OECD) und Mario Mariniello (Europäisches Zentrum für politische Strategie, Europäische Kommission). In der ersten Runde wurde der Frage nachgegangen, wer zu den Gewinnern und Verlierern der digitalen Revolution zählen wird und wie sich Staaten, Gesellschaften und Unternehmen auf den rasanten Wandel nutzbringend einstellen können. In der zweiten Runde lag der Fokus auf den zu erwartenden Umbrüchen auf den Arbeitsmärkten sowie die Möglichkeiten und Herausforderungen, gute Arbeitsbedingungen und Existenzminima weiterhin zu gewährleisten. Dazu diskutierten die Teilnehmer mögliche Strategien und Optionen wie bedingungslose Grundeinkommen oder neue Formen der Besteuerung. Die Diskussion war off-the-record und wurde von Tyson Barker (Program Director) und Olivia Knodt (Program Officer) vom Aspen Institute Germany moderiert.    

Zurück