Event

  • 27. Mai 2015

    Leadership Program | Buchpräsentation und Diskussion: „Return on Character. The Real Reason Leaders and Their Companies Win“

    Am 27. Mai 2015 stellte Kelly Garramone, Managing Partner bei KRW International, im Aspen Institut Deutschland in Vertretung ihres Kollegen und Autors Fred Kiel sein Buch „Return on Character – The Real Reason Leaders and Their Companies Win” vor. Dieses beschäftigt sich mit dem Zusammenhang zwischen dem Charakter des CEOs einer Firma und deren Rendite.
    Dabei haben sie zur Bestimmung des Begriffs „Charakter” vier Hauptaspekte ausgemacht: Integrität, Verantwortung, die Fähigkeit zur Vergebung und Mitgefühl. Sie argumentieren, dass die wirtschaftlichen Ergebnisse einer Firma die Summe aus makroökonomischen Faktoren, dem Geschäftsmodell des Unternehmens und dem Leadership-Effekt ist.
    Von 2006 bis 2013 hat das KRW International-Team nordamerikanische 84 Führungskräfte und über 8500 Mitarbeiter befragt. Letztendlich identifizierten die Forscher um Kiel zwei Typen von CEOs: Während die erste Gruppe leidenschaftlich ein leistungsstarkes Team dirigiert (die sogenannten Virtuosos), ist die zweite viel selbstzentrierter und auf eigene Gewinne aus. Viele aus der zweiten Gruppe schätzten sich und ihren Ruf interessanterweise selbst viel besser ein als ihre Mitarbeiter es taten, während viele der Virtuosos ihre Reputation unterschätzten.
    Die durchschnittliche selbstzentrierte Führungskraft erwirtschafte laut der Studie Renditen in Höhe von 1,93%, der durchschnittliche Virtuoso hingegen in Höhe von 9,35%, also das das Fünffache. Das Mitarbeiterengagement falle bei letzteren auch um 26% höher aus und das Unternehmensrisiko wiederum sei um einiges geringer.
    Die Studie kommt zu dem Schluss, dass die Quelle des Erfolgs die Person an der Spitze einer Firma sei: Der Charakter eines Menschen potenziere seine Fähigkeiten exponentiell.

Zurück