Event

  • 5. September 2016 - 8. September 2016

    Policy Program | Westbalkan-Konferenz zum Thema „Radikalisierung, Nationalismus und Spaltung entgegentreten: Wie können wir integrative, multi-ethnische, liberale Gesellschaften besser fördern?“
    Vom 05.-08. September 2016 richtete das Aspen Institute Deutschland mit der Unterstützung des Auswärtigen Amtes eine geschlossene Konferenz zum Thema „Radikalisierung, Nationalismus und Spaltung entgegentreten: Wie können wir integrative, multi-ethnische, liberale Gesellschaften besser fördern?“ in Alt-Madlitz aus. Nationalismus und gesellschaftliche Spaltung sind in Europa und insbesondere dem Westlichen Balkan in den letzten Jahren zu einer Bewährungsprobe für die Demokratie geworden. Vor diesem Hintergrund lag der Fokus der Konferenz auf der Rolle der Politik, Zivilgesellschaft und der Medien, nationalistischen und ethno-nationalistischen Tendenzen entgegenzutreten und für Versöhnung und friedvolles Zusammenleben in der Region einzutreten. Dazu diskutierten die Teilnehmenden über regionale Kooperation auf den unterschiedlichen Ebenen, die Reaktionen und Antworten auf die zunehmende Radikalisierung, sowie die Bedeutung von Versöhnung zwischen Ländern und Regionen des Westlichen Balkans. Mit Vertretern des Deutschen Bundestages sowie dem Staatsminister für Europa, Michael Roth, wurde über die Zusammenarbeit zwischen der Europäischen Union und den Ländern des Westlichen Balkans diskutiert und die besondere Rolle Deutschlands in dem Prozess der Annäherung an die EU herausgestellt. Insgesamt wurde deutlich, dass die aktuelle Mischung aus wachsendem Nationalismus, EU-Erweiterungsmüdigkeit und mangelnder ökonomischer Perspektive ein großes Risiko für die Region darstellen.

Zurück