Event

  • 8. Dezember 2016

    Public Program | Diskussion mit S.E. Dr. Mladen Ivanić zu “EU Enlargement in Times of New International Uncertainties and Growing Challenges: Perspectives for Bosnia and Herzegovina and the Western Balkans”
    Am 8. Dezember 2016 hat das Aspen Institute Deutschland in Kooperation mit dem Deutschlandradio Kultur den Vorsitzenden des Staatspräsidiums von Bosnien und Herzegowina, S.E. Dr. Mladen Ivanić, eingeladen, um mit Burkhard Birke über das Thema „EU Erweiterung in Zeiten neuer internationaler Ungewissheiten und wachsenden Herausforderungen: Perspektiven für Bosnien und Herzegowina und den Westlichen Balkan“ zu diskutieren. S.E. Dr. Mladen Ivanić kommentierte den Zustand der EU, die Konsequenzen für Bosnien und Herzegowina und die enorme Bedeutung der Beitrittsperspektive für sein Land, denn er sehe keine Alternative. Ohne den Zugang zum gemeinsamen Markt habe Bosnien und Herzegowina keine reale Chance, sich wirtschaftlich weiterzuentwickeln, denn dafür sei das Land zu klein und zu isoliert. Des Weiteren diskutierten Dr. Ivanić und Herr Birke über die Androhung eines nicht verfassungskonformen Unabhängigkeitsreferendums der Republika Srpska und die problematische Lage der jüngeren Generation in der Region. Präsident Ivanić macht sich ernsthafte Sorgen über die Jugend und wirbt für mehr Austauschprogramme und Reisen in die Nachbarländer, da nur so Vorurteile zwischen den ethnischen Gruppierungen abgebaut werden können. Das Interview wurde am 10. Dezember 2016 gesendet und kann hier nachgelesen und gehört werden: http://www.deutschlandradiokultur.de/mladen-ivanic-vorsitzender-des-praesidiums-von-bosnien-und.990.de.html?dram:article_id=373647.

Zurück